Sickte, 1. März 2017

Liebe Interessierte aus der Region und Mitglieder,

in jedem Menschen steckt eine Möglichkeit – das Motto unseres Vereins gilt für Geflüchtete und Engagierte gleichermaßen. Wir möchten Sie einladen, Ihre Möglichkeiten zu entdecken und sich auf die eine oder andere Weise einzubringen. Als Einheimische haben wir uns oft sehr bewusst für das Leben »auf dem Land« entschieden oder sind hier seit Generationen verwurzelt. Wer vor Krieg, Terror und todbringenden Lebensumständen flieht und die Heimat Richtung Deutschland verlässt, hat hierzulande keine Auswahl, wohin der Weg führt. Über Verteilerschlüssel und Aufnahmeeinrichtungen führt der Weg vielleicht nach Dettum, Erkerode, Evessen, Sickte oder Veltheim.

Ob die Neuankömmlinge Gäste auf Zeit sind, in unserer Nachbarschaft ihr Leben neu aufbauen oder später weiter ziehen… vielleicht in eine Stadt, womöglich zu Verwandten und Freunden aus der alten Heimat oder dorthin, wo sie Arbeit finden… Fest steht, dass sie nach der Registrierung und Erstaufnahme in den Landesaufnahmebehörden (LAB Braunschweig beispielsweise) eine Zeit lang hier bei uns in der Samtgemeinde Sickte leben werden.

Es gibt staatliche Stellen, Vereine – wie Refugium Braunschweig e.V., mit dem wir in engem Kontakt stehen – und Institutionen, die den professionellen Teil der Integrationsarbeit leisten. Integration ist nicht nur für die, die hier in Deutschland bleiben werden, wichtig. Ein guter Alltag für die Menschen in den Unterkünften bedeutet: weniger Zeit im Leerlauf. Leerlauf fördert Frustration und schafft Distanz zum Leben in Deutschland.

Wir von miteinanderBUNT e.V. möchten das uns Mögliche dazu beitragen, dass die gemeinsame Zeit hier in Sickte für alle Beteiligten eine gute Zeit wird. Eine Zeit, in der wir etwas miteinander unternehmen, Neues kennenlernen, vielleicht wieder auseinander gehen, aber auf jeden Fall etwas mitnehmen, an das wir uns gerne erinnern.

Integration beginnt mit Sprache, mit gegenseitiger Unterstützung im Alltag oder beim Weg ins Berufsleben und mit gemeinsam verbrachter Freizeit, zum Beispiel beim Sport. Sie ist keine Einbahnstraße, keine Leistung, die nur eine der beiden Seiten zu erbringen hätte – Integration wächst und gedeiht dort, wo Gastfreundschaft der Einheimischen und der Wille von Fremden anzukommen aufeinandertreffen.

Wenn es etwas gibt, das wir »auf dem Land« besonders gut können, dann sind das der gemeinsame Alltag und die gegenseitige Unterstützung im Kleinen oder auch mal Großen. Hier, wo nahezu jede.r jeden kennt, wo »das Netzwerk« kein Internet braucht und wo bereits erfolgreich zum Beispiel Menschen aus Großstädten integriert wurden, haben wir zur Zeit eine neue Aufgabe, bei der unsere Kompetenzen gebraucht werden.

Schauen Sie sich um, entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und beteiligen Sie sich daran, die Gegenwart in Sickte gut zu gestalten. Unser Verein ist für Ihre kleinen und großen Ideen, Aktivitäten oder Spenden offen und unterstützt Sie dabei – unabhängig von einer Mitgliedschaft!

Mit herzlichen Grüßen

Claudia von der Heyden-Rynsch, Klaus-Henning Terschüren, Ina Symalla-Düker, Nicole Kumpis, Hans-Peter Sauer, Sabine Boos und Steffen Köppe

– Vorstand von miteinanderBUNT e.V. –